Das Familienrecht umfasst in erster Linie das Eherecht, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht, das Umgangsrecht und Sorgerecht sowie das Recht der ehelichen Vermögensauseinandersetzung, also des Zugwinnausgleiches und des Versorgungsausgleiches. Darüber hinaus gehört dazu das Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, der eingetragenen Lebenspartnerschaft, der Vaterschaftsanfechtung und der Adoption.

Familienrechtliche Folgen der Coronakrise

Auch auf das Familienrecht hat die Coronakrise und die Maßnahmen zur Beschränkung der Ausbreitung der Pandemie erhebliche Folgen. Dies vor allem in den Bereichen Umgangsrecht und Unterhalt. Die wichtigsten Punkte möchte ich kurz erläutern. 1. Hinderungsgründe für den Umgang Umgangsregelung können entfallen, wenn zwingende Gründe entgegenstehen. Ein solcher zwingender Grund kann eine Erkrankung sein oder…

Wichtige Änderungen im Unterhaltsrecht zum 01.01.2020:

Es gibt eine neue Düsseldorfer Tabelle mit wesentlichen Änderungen, so steigen danach die Mindestunterhaltssätze für Kinder getrennt lebender Eltern. Aber auch der Selbstbehalt des unterhaltspflichtigen Elternteils steigt erheblich. Außerdem fällt der Elternunterhalt für alle Kinder weg, die weniger als 100.000 € im Jahr verdienen. Im Einzelnen: Mit der neuen Düsseldorfer Tabelle bekommen Trennungskinder unter 6…