Sie finden uns im Prenzlauer Berg in der Prenzlauer Allee 36 G.

Durch die Konzentration auf das Familien-, Erb- und Betreuungsrecht bietet Ihnen die Kanzlei die optimale Beratung sowie kompetente gerichtliche und außergerichtliche Vertretung für Ihr Anliegen.

Als Fachanwalt für Erbrecht bietet Ihnen Rechtsanwalt Florian Lahrmann durch besondere Qualifikation und Erfahrung sowie ständige Fortbildung in diesem schwierigen und nicht zum Standardrepertoir eines Rechtsanwaltes gehörenden Rechtsgebiet den entscheidenden Wissensvorsprung.

Als Fachanwalt für Familienrecht bietet er Ihnen auch neben der besondere Qualifikation mehr als zehn Jahre Berufserfahrung im Bereich der familienrechtlichen Auseinandersetzungen.

Weiterhin gehört auch das so genannte Vorsorge- oder Betreuungsrecht zum Angebot der Kanzlei für Familien- und Erbrecht.

Durch die Bürogemeinschaft und Kooperation mit der etablierten Steuerberatungsgesellschaft Manfred Nausester und Kollegen mbH besteht die Möglichkeit zur steuerrechtlichen, insbesondere der erbschaftssteuerrechtlichen Optimierung Ihres Mandats.

Ihr Partner in Sachen Scheidung

Ihre Vorteile:

• kompetent (Fachanwalt)
• schnell (standardisiertes Verfahren)
• kostengünstig (gesetzlicher Mindestsatz)

Das Wechselmodell – Beide Eltern teilen sich Umgang und Sorge hälftig.

 

 

 

Durch die Ausübung eines Kapital- oder Rentenwahlrechts bei einer privaten Altersvorsorge kann Einfluss auf den Zugewinn- und Versorgungsausgleich genommen werden.

 

Aktuelles aus der Rechtssprechung:

Wichtige Änderungen im Unterhaltsrecht zum 01.01.2020:

Es gibt eine neue Düsseldorfer Tabelle mit wesentlichen Änderungen, so steigen danach die Mindestunterhaltssätze für Kinder getrennt lebender Eltern. Aber auch der Selbstbehalt des unterhaltspflichtigen Elternteils steigt erheblich. Außerdem fällt der Elternunterhalt für alle Kinder weg, die weniger als 100.000 € im Jahr verdienen. Im Einzelnen: Mit der neuen Düsseldorfer Tabelle bekommen Trennungskinder unter 6…

Pflichtteilsergänzungsanspruch: Beginn der Zehnjahresfrist bei Grundstücksschenkung unter Wohnrechtseinräumung.

Nicht selten übertragen Eltern einem ihrer Kinder eine selbst bewohnte Immobilie noch zu Lebzeiten. Würde das Familienheim regulär an einen Nachkommen vererbt werden, so hätten dessen Geschwister dem Begünstigten gegenüber einen Pflichtteilsanspruch. Nach einer Schenkung zu Lebzeiten haben die Miterben einen so genannten Pflichtteilsergänzungsanspruch nach § 2325 BGB. Danach kann ein Pflichtteilsberechtigter verlangen, dass bei…

Grundsatzurteil zum digitalen Nachlass – Schlappe für Facebook

Der Bundesgerichtshof hat in Bezug auf die Behandlung des digitalen Nachlasses eine Grundsatzentscheidung gefällt, die auch über Facebook hinaus weitreichende Folgen für die Behandlung des sogenannten digitalen Nachlasses hat. Bis dahin war völlig offen, wie der digitale Nachlass vererbt wird. Aber was ist der digitale Nachlass überhaupt? Wenn heutzutage jemand verstirbt, hinterlässt er nicht nur…